Am 15. Januar 1977 erschien die erste Ausgabe

Liebe Leser!

„Nichts ist umsonst, außer der Tod“. Dieser Grundsatz gilt nicht mehr, seit es Anzeigenblätter gibt. Ab Mitte der 70er-Jahre beglückten die ersten Verlage auch Nichtabonnenten mit kostenlosen Wochenzeitungen, die sich ausschließlich durch Werbung finanzieren. Das Medienhaus Wetzlardruck, wo unter anderem auch die Wetzlarer Neue Zeitung, die Dill-Post, das Weilburger Tageblatt und der Hinterländer Anzeiger produziert werden, brachte 1977 erstmals sein „Anzeigen-Blatt für das Lahn-Dill-Gebiet“ in alle Haushalte zwischen Marburg, Haiger, Weilburg und Wetzlar. Damals eine Revolution, die von manchen Medienexperten als vorübergehende Erscheinung, von anderen als die Zukunft des Zeitungsmarkts wahrgenommen wurde.

Seit jeher eine beliebte Lektüre für Jung und Alt

Letztere behielten Recht. Schnell wurde das inzwischen als Lahn-Dill-Anzeiger firmierende Druckwerk zur bei Jung und Alt begehrten Frühstückslektüre am Donnerstagmorgen. Schon damals kam die Mischung aus Veranstaltungsankündigungen und Servicethemen gut an. Auch bei den Werbepartnern. Die erkannten, dass ihre Anzeigen im LDA – verpackt in ein interessantes redaktionelles Umfeld und verteilt an alle potenziellen Kunden der Region – deutlich mehr bringen als sie kosten.

Manche Unternehmen wie das Autohaus Müller in Rechtenbach oder das Möbelhaus Zeller in Weilburg gehen seit vier Jahrzehnten mit uns durch dick und dünn.

Das Erfolgsrezept lautet damals wie heute: Lesestoff für Lebensfreude. Diesen Anspruch haben wir mit dem Relaunch zu Lahn-Dill erleben!, Oberlahn erleben! und Hinterland erleben! im Frühjahr 2015 noch einmal unterstrichen.

Vom Musikfestival über den Pfingstfrühschoppen bis zum Sängerfest, vom Theaterworkshop über die Stadtführung bis zum Zirkusgastspiel: Wer keine Lust hat, das ganze Wochenende vor der Glotze zu hängen, wird auf unserer Pinnwand sicher sein Event finden.

Einen guten Überblick über die Angebotsvielfalt der Händler und Dienstleister in der Region geben die Anzeigen und Beilagen. Wer wissen will, was abgeht, kommt an erleben! nicht vorbei. Was in den hiesigen Kneipen abgeht, haben wir auf die Szene gepinnt, und eine kompakte Zusammenfassung aller Termine der nächsten sieben Tage gibt es im Kalender.

Auch unsere Themenseiten erfreuen sich bei Lesern und Werbepartnern großer Beliebtheit. Allen voran der „Autocheck“ mit Fahrberichten und Neuvorstellungen, aber auch „Aufgetischt“ mit ebenso leckeren wie innovativen Rezeptideen sowie unsere Fitness-Seite für alle, die in Form bleiben wollen.

In Form bleiben wollen auch wir von erleben!, um Sie in den nächsten vierzig Jahren und darüber hinaus weiterhin mit allen Infos zu versorgen, die Sie für eine ebenso spannende wie charmante (Frei)zeit in Mittelhessen brauchen.

Ihr erleben!-Team